Multispace Konzepte

Die neue Kombinationsvielfalt

NEW WORK BRAUCHT NEUE FREIRÄUME

Variable Einrichtungen sichern effiziente Arbeitsprozesse

Neue Arbeitsformen als Folge des digitalen Wandels erfordern variable Bürostrukturen und Einrichtungssysteme. Statt Großraumbüro und Bürozelle wird „Multispace“ zur dominierenden Büroform, die Kombination offener, kommunikationsfreundlicher Bürolandschaften mit (teil)geschlossenen, akustisch abgeschirmten Rückzugsorten. Hier ermöglichen Raumsysteme konzentrierte Einzelarbeit, Besprechungen und Teamwork; Bürotelefonzellen empfehlen sich für ungestörte und nicht-störende Telefonate. Sideboards und Akustikelemente gliedern einzelne Bereiche und bieten Schall- und Sichtschutz, während große Glasflächen für helle Ausleuchtung mit Tageslicht sorgen.

Arbeitsplätze und Arbeitsumgebungen sind so flexibel gestaltet, dass sie sich bei verändertem Workflow problemlos anpassen. Im Mittelpunkt steht der Mensch. Das heißt, dass Mitarbeiter im Sinne des „Activity Based Working“ je nach Art ihrer Tätigkeit aus vielen Arbeitsumgebungen die bestgeeignete wählen — sei es eine Lounge, ein Bereich mit Tafeln und Whiteboards, einen ruhiger Einzelplatz oder das Work-Cafe. Erfahrungsgemäß steigert aktivitätsbasiertes Arbeiten die Kreativität und Produktivität, aber auch das Wohlbefinden.  Diese Flexibilität praktiziert Inwerk selbst im 2020 eröffneten Innovation LAB-3 und lädt Innenarchitekten und Kunden ein, die agile Arbeitskultur vor Ort, optional auch per Coworking, kennenzulernen.

Für jede Arbeitssituation stehen spezifische Einrichtungen zur Verfügung. Das Programm „Mobile Conference“ bietet Möbel und Raumsysteme mit Medientechnik für Besprechungen und Präsentationen. Dazu gehören höhenverstellbare Tische für Meetings und Gespräche in Konferenzräumen, die mit Rollen ausgestattet übrigens auch das in Corona-Zeiten und womöglich längerfristig gebotene „Social Distancing“ gewährleisten und sich in kompakter Größe zugleich für das Homeoffice eignen. Sitzlandschaften sind Orte für Brainstormings und Rekreation. Büroküchen dienen nicht nur als Pausenraum, sondern zugleich dem informellen Austausch. 

NEW WORK MIT ERGONOMIE

Gesunde Bewegung an jedem Arbeitsplatz

Neue Arbeitsformen integrieren ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze und Arbeitsumgebungen. Sie dienen der Gesunderhaltung der Mitarbeiter und reduzieren körperliche Belastungen und Krankheitsausfälle. In diesem Sinne verdient jeder Arbeitsplatz einen guten Bürodrehstuhl und einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch, die zu Bewegung animieren und Rückenleiden und vielen weiteren Beschwerden vorbeugen. Sitzen und Stehen auch in Meetings ermöglichen höhenverstellbare Konferenztische, was längere ‚Sitzungen‘ spürbar auflockert. Als Arbeitsumgebung sorgen schalldämpfende Akustikelemente, viel Tageslicht und bei Bedarf eine ausgewogene Beleuchtung aus direktem und indirektem Licht für eine angenehme Atmosphäre. Mitarbeiter wissen solche ergonomischen Rahmenbedingungen zu schätzen, die zu engagierten Leistungen motivieren und letztlich den Erfolg von Unternehmen mitbestimmen. 

Zonen im Multispace

  • Rückzug
    Geschützte Bereiche, in denen vertrauliche Gespräche möglich sind oder konzentriertes Arbeiten. Oft abgebildet durch Raum-in-Raum-Systeme oder spezielle Möbel wie Pods oder Telefonzellen
  • Regeneration
    Wohnliche Einheiten mit bequemen Sitzgelegenheiten, in denen man sich nach hochkonzentrierten Aufgaben wieder sammeln und erholen kann. Kreatives Arbeiten ist hier möglich mit entsprechender digitaler Ausstattung
  • Teamarbeit und Projektmanagement
    Arbeiten und austauschen an idealerweise ergonomischen Steh-Sitzarbeitsplätzen, die fest zugeordnet innerhalb einer Abteilung/ eines Tätigkeitsbereiches sind oder flexibel buchbar gemacht werden.
  • Konferenz und Meeting
    Tische mit variablen Größen und Konferenzstühlen, ausgestattet mit moderner Präsentations- und Konferenztechnik oder auch Stehtische für die schnellen und agilen Besprechungen. Der Bedarf an Abschottung ist hier unterschiedlich stark ausgeprägt und kann mit flexiblen Raum-in-Raumsystemen erfüllt werden.
  • Empfang und Begegnung
    Repräsentativ und funktional, gleichzeitig die Visitenkarte des Unternehmens für den ersten Eindruck der Besucher.
  • Archiv und Aufbewahrung
    So zentral gelegen wie möglich, so viel Platzverbrauch wie gerade nötig. In Zeiten der digiatlen Transformation nimmt die Bedeutung dieser Zonen immer weiter ab.
  • Technik
    Bereich für Drucker, Server und Kleinmaterialen des Bürobedarfs.

Gerne melden wir uns